room

Hier finden Sie uns:

ADAC Reisebüro Koblenz
Viktoriastraße 15
56068 Koblenz

schedule

Öffnungszeiten

Mo. – Fr.:
9 – 18 Uhr
Sa.:
9 – 15 Uhr

phone 0261 899 44 64 63

email Hier können Sie uns schreiben!

Verlassen Sie sich auf das ADAC Reisebüro in Koblenz – Urlaub im Paradies

Spannungsreiche Ski- und Snowboardfahrten auf verschneiten Pisten, fordernde Wandertouren in den Bergen, sonnenreiche Tage am weißen Sandstrand – die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind schier unendlich. Damit Sie genau die von Ihnen gewünschte Aktivität an der dazu passenden Location ausüben können, wenden Sie sich am besten an das ADAC Reisebüro in Koblenz. Bei unserer täglich wechselnden Auswahl an Top-Angeboten ist für jeden Urlaubstyp etwas dabei! Flug, Transfer, Hotel – wir kümmern uns darum. Clubmitglieder, die mit dem Auto verreisen, schicken wir außerdem mit dem ADAC TourSet top vorbereitet in den wohlverdienten Urlaub.

Lehnen Sie sich zurück – wir planen Ihre Reise:

  • Reiseschutzversicherung
  • Visumdienste
  • Sitzplatzreservierung
  • Check-in
  • Flughafentransfer
  • Und vieles mehr

ADAC Reisebüros: Ihre Anlaufstelle für ein persönliches Planungsgespräch

Sicherheit ist Ihnen beim Reisen ein ganz besonderes Anliegen? Ein Reisebüro wie das des ADAC in Koblenz steht Ihnen vor, während und nach der Reise als verlässlicher Ansprechpartner zur Seite. Insbesondere dann, wenn sich während der Reise Schwierigkeiten auftun, sind Sie nicht auf sich allein gestellt, sondern können sich jederzeit an unser Team wenden.

Besondere Angebote für einen besonderen Urlaub

Als einer der weltweit größten Automobilclubs stehen wir vom ADAC wie kein anderer für Mobilität und Sicherheit. Unsere engen Kontakte zu namhaften Reiseveranstaltern ermöglichen es uns, Ihnen immer wieder neue attraktive Reiseoptionen zu unterbreiten. Daneben warten Frühbuchervorteile, Insider-Berichte unseres reiseerprobten Teams und viele weitere Vorzüge darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Mit unserem Standort in der Viktoriastraße in Koblenz sind wir Ihr lokaler Reisedienstleister, auf den Sie sich von der ersten Urlaubsidee bis zur Rückkehr verlassen können. Besuchen Sie uns an sechs Tagen die Woche: Montag bis Freitag: 9 – 18 Uhr, Samstag: 9 – 15 Uhr. Alternativ erreichen Sie unsere Mitarbeiter während der Öffnungszeiten auch telefonisch.

Aktuelle Reiseangebote

Sightseeing in New York

Großes erleben: Die Millionenmetropole New York lockt mit Superlativen. Genießen Sie den Ausblick von einem der höchsten Wolkenkratzer der Welt, gehen Sie auf Spurensuche nach einer der größten Einwanderungswellen der Geschichte oder füttern Sie einfach nur die Eichhörnchen im Central Park.

Reiseverlauf:

1. TAG: Frankfurt/M. – New York
(Do) Flug von Frankfurt/M. nach New York. Ankunft in New York. Shuttlebus-Transfer zu Ihrem Hotel in Downtown Manhattan. Ihre deutschsprechende Reiseleitung heißt Sie am Ankunftstag im Hotel willkommen und steht bei Fragen zur Verfügung (Sprechzeiten voraussichtlich zwischen 16 und 20 Uhr). 4 Nächte im Holiday Inn Manhattan Financial District (Mittelklasse).

2. TAG: Stadtrundfahrt Manhattan
(Fr) Am Vormittag entdecken Sie Manhattan bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt (ca. 4 Std.). Bewundern Sie den berühmten Times Square, die Saint Patrick’s Cathedral auf der 5th Avenue, das beeindruckende Rockefeller Center, das Flatiron Building, und den Hauptbahnhof Grand-Central-
Station. Als Kontrast zu den Glasbauten rund um die Wall Street und dem Financial District erleben Sie dann noch das bunte Treiben in Little Italy und Chinatown. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter wird Ihnen zahlreiche Tipps geben.

3. TAG: New York, Zusatzausflug: Freiheitsstatue und Empire State Building
(Sa) Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bei Buchung des Zusatzausflugs Fahrt zur Freiheitsstatue und Besuch des Empire State Building. Unternehmen Sie eine Statue of Liberty-Bootstour nach Liberty and Ellis Island, wo Sie aus nächster Nähe die weltberühmte Freiheitsstatue (Eintritt nicht inklusive) sehen und auch das Einwanderermuseum (Eintritt inklusive), wo einst über 12 Millionen Einwanderer zum ersten Mal ihren Fuß auf amerikanischen Boden setzten. Wieder zurück in Manhattan geht es dann zur Aussichtsplattform des Empire State Buildings. Vom 86. Stock genießen Sie einen einzigarten Blick auf die überwältigende Skyline von Manhattan.

4. TAG: New York, Zusatzausflug: Harlem und Central Park
(So) Tag zur freien Verfügung. Bei Buchung des Zusatzausflugs Fahrt nach Harlem und Besuch des Central Park. Heute unternehmen Sie einen Ausflug in den Stadtteil Harlem, wo Sie eine der typischen Gospelmessen (nur sonntags) erwartet. Auf Ihrer Harlemtour sehen Sie auch die beeindruckende
Saint John the Divine Kathedrale und das berühmte Apollo Theater, das kulturelle Zentrum des ehemals sog. „schwarzen New York“. Nach dem bunten Treiben in Harlem haben Sie Gelegenheit, bei einem gemütlichen Spaziergang im wunderschönen Central Park zu entspannen.

5. TAG: New York – Frankfurt/M.
(Mo) Transfer zum Flughafen mit dem Shuttlebus. Rückflug nach Frankfurt/M.

6. TAG: Frankfurt/M.
(Di) Ankunft in Frankfurt/M.

Christmas Shopping in Toronto

Entdecken Sie die größte Metropole Kanadas mit ihrer weihnachtlichen Stimmung und ihrem Großstadtflair. Viele Shopping-Malls und einige Weihnachtsmärkte werden Ihnen ein unvergessliches Einkaufserlebnis bescheren. Von Toronto aus erleben Sie während eines Tagesausflugs das Naturschauspiel der Niagara Fälle.

Reiseverlauf:


1. TAG: Frankfurt/M. – Toronto
Nonstop-Flug mit Condor ab Frankfurt/M. nach Toronto. Nach Ankunft Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Transfer zu Ihrem Hotel. 4 Nächte im Holiday Inn Express Downtown Toronto (Landeskat. 2,5 Sterne).

2. TAG: Toronto, Stadtrundfahrt & Toronto Christmas Market in Distillery District
Am Morgen starten Sie zu Ihrer Stadtrundfahrt durch Toronto mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten. Die größte Stadt Kanadas macht ihrem Namen, der übersetzt so viel wie „Treffpunkt” heißt, alle Ehre. Toronto ist eine moderne Metropole, die bekannt ist für ihr buntes Völkergemisch in den verschiedenen Einwanderervierteln, ultramoderne Architektur und dem 553 m hohen CN-Tower (Auffahrt nicht inkl.) sowie ein umfangreiches kulturelles Angebot. Abends Möglichkeit zum Besuch des Toronto Weihnachtsmarktes im Distillery District (Eintritt inklusive). Das Festival wurde zu einem der besten Weihnachtsmärkte der Welt gekrönt und bietet Hunderte von vor Ort handgefertigten Produkten und lokale Spezialitäten.

3. TAG: Toronto, Ausflug Niagara on the Lake & Niagara Fälle
Sie fahren entlang des Ontario-Sees in die Obst- und Weinanbauregion von Ontario. Bald darauf erreichen Sie den malerischen Ort Niagara-on-the-Lake. Weinverkostung in der Peller Icewine Lounge bei -10 Grad Celsius. Weiterfahrt entlang des Niagara Flusses zu den weltberühmten Niagara Fällen, die ca. 1,5 Std. von Toronto entfernt liegen. Über die kanadischen Fälle fließt der Hauptteil des Flusses. Sie sind 51 m hoch und an ihrer breitesten Stelle fast 800 m breit. Zum Sonnenuntergang besuchen Sie den Niagara Christmas Market. Abends Rückfahrt nach Toronto. Ca. 256 km

4. TAG: Toronto Tag zur freien Verfügung
Erleben Sie nordamerikanisches Flair, dutzende Einkaufscenter wie z.B. das Eaton Center und Underground Shopping in den „Path“.

5. TAG: Toronto – Frankfurt/M.
Transfer zum Flughafen für Ihren Nonstop- Heimflug nach Frankfurt/M.

6. TAG: Ankunft in Frankfurt/M.

Bad Aibling

Vor den Toren von München liegt der Kur- und Urlaubsort Bad Aibling in Oberbayern. Die Stadt liegt inmitten des malerisch gelegenen Mangfalltals und bietet Ihnen Natur vom Feinsten. Genießen Sie den Anblick saftiger Wiesen und wunderschöner Bäche, begleitet von der atemberaubenden Kulisse des Wendelsteins. Kilometerweite Wanderwege, beschilderte Radwege und zahlreiche Golfplätze lassen keine Wünsche offen. Lassen Sie sich inspirieren von der Vielfalt Bad Aiblings – Bayerns ältestes Moorheilbad und zugleich jüngstes Thermalbad. Auch das „bayrische Meer“, der Chiemsee, bietet sich als Ausflugsort gut an und ist immer einen Besuch wert.

Ihr Hotel:

Ganz nach dem Motto „Wohlfühlen auf Bayerisch“ lädt Sie das Hotel zu einem erholsamen Urlaub nach Bad Aibling ein. Genießen Sie erstklassiges Ambiente im Alpenstil sowie kulinarische Köstlichkeiten und herzhafte Schmankerl aus der Region. Im SPA-Bereich des Schmelmer Hofs stehen Ihnen ein Swimmingpool, verschiedene Saunen und Dampfbäder sowie ein Fitnessbereich in entspannender Atmosphäre zur Verfügung.

Zimmer:

Genießen Sie in einem der neuen und stilvoll eingerichteten Doppelzimmer Alpenstil Ihren Urlaub im Schmelmer Hof. Die Alpenstilzimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Haartrockner, Telefon, Sat-TV sowie teilweise Balkon mit Bergblick. Softpack Liege Anwendung gegen Gebühr zubuchbar. Kunde erhält bei Buchung einen Credit im Hotel.

Jetzt beraten lassen oder vorbeikommen

Aschau im Chiemgau

Die Chiemgauer Alpenlandschaft, ein lebendiges Seenland um den Chiemsee herum, gepaart mit einem Urlaubserlebnis der Extraklasse? Gibt es! Willkommen in der Residenz Heinz Winkler. Der mehrfach ausgezeichnete Michelin Sternekoch bietet in seiner Residenz bereits seit 1991 einen luxuriösen Ort der Entspannung & der kulinarischen Finesse. Ein Urlaubserlebnis der besonderen Art, welches regelmäßig Gäste fasziniert.

Ihr Hotel:

Das erstklassige Hotel, welches in Ambiente und Design einen luxuriösen und einzigartigen Charme aufweist, besitzt neben einer herausragenden Gourmetküche & einer Hausbar auch einen Weinkeller mit über 25.000 Flaschen feinster Tropfen. Zum Entspannen lädt der hoteleigene Pool mit Wellnessbereich sowie eine Liegewiese im Hotelgarten ein. WLAN steht kostenfrei zu Verfügung.

Zimmer:

Die 29 Zimmer haben alle ihren ganz eigenen Charme und sind ausgestattet mit Bad oder DU/WC, Schreibtisch, Telefon, Minibar (nicht im Preis inkludiert), Sat-TV & Safe. Die Zimmer sind teilweise mit handverlesenen Antiquitäten ausgestattet. Evtl. Kurtaxe i.H.v. bis zu 3,50 € p.P./Tag ist nicht inkludiert und wird vor Ort fällig.

Jetzt beraten lassen oder vorbeikommen

Kuba Rundreise

Spüren Sie das einzigartige Lebensgefühl des karibischen Inselstaates.

1. Tag:
Anreise – Havanna (-/-/-) 20 km Flug nach Havanna, Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer in Ihr Hotel.

2. Tag:
Havanna (F/-/-) 80 km Nach dem Frühstück genießen Sie einen Willkommenscocktail, bevor Sie bei einer Stadtrundfahrt durch Havanna die verschiedenen Facetten der Stadt kennenlernen. Finden Sie nicht auch, dass schon der Name etwas Feuriges hat? Sie besuchen den alten und neuen Stadtteil und sehen unter anderem das Stadtmuseum, in dem Sie mehr über diese interessante Stadt erfahren. Außerdem sehen Sie die Plaza de la Catedral, der schönste historische Platz Havannas. Halten Sie einen Moment inne und nehmen Sie die Atmosphäre in sich auf. Weiter geht es zum ehemaligen Waffenplatz Plaza de Armas. Sind Sie ein Rumliebhaber? Selbst wenn nicht, sollten Sie sich nicht das berühmte Rum-Museum „Havana Club“ entgehen lassen. Hier wird Ihnen Schritt für Schritt die Herstellung des kubanischen Rums erklärt. Mittagessen (Optional). Direkt im Anschluss statten Sie noch dem Plaza de la Revolución einen Besuch ab und gehen auf Souvenirjagd in der bekannten Straße „La Rampa“. Auch die mächtige Universität Havannas ist einfach beeindruckend. Im bezaubernden Villenviertel Miramar verlieben Sie sich dann vielleicht endgültig in Havanna. Ab dem Endpunkt der Stadtrundfahrt mit dem Bus, Fahrt im Oldtimer durch Havanna (1 Stunde/4 Personen pro Auto/ Keine Führung). Tropicana Show.

3. Tag:
Havanna – Viñales – Havanna (F/M/A) 350 km Freuen Sie sich auf weite Felder und aus der Erde herausragende Felswände. Denn heute führt Sie Ihre Reise in das Viñales-Tal, welches unter UNESCO-Schutz steht. Ihr erster Stopp erzählt über die Evolutionsgeschichte Kubas, die „Mural de la Prehistoria“. Es erwartet Sie eine imposante Felswand mit einem kunterbunten Gemälde, das 1961 von einem berühmten kubanischen Künstler auf das Gestein gemalt wurde. Machen Sie noch einen Zwischenstopp am Hotel Los Jazmines. Von hier aus haben Sie einen unbeschreiblich schönen Panoramablick über die Landschaft des Viñales-Tals! Besichtigung eine Tabakbauern in Viñales. Mittagessen in einem Restaurant vor Ort. Rückfahrt nach Havanna ca. 16:00 Uhr. Abendessen im Hotel.

4. Tag:
Havanna – Cienfuegos – Trinidad (F/-/-) 250 km Sie besuchen heute Cienfuegos und unternehmen einen Stadtrundgang, sowie eine Bootsfahrt entlang der Küste. Ihr heutiges Tagesziel ist die „Perle des Südens“, Cienfuegos, an der südlichen Küste der Karibikinsel. Die Stadt an der karibischen Jagua Bucht begrüßt Sie mit einem angehauchten, französischen Flair und zahlreichen renovierten Kolonialbauten. Während eines kurzen Stadtrundgangs besuchen Sie das Tomas Terry Theater, das seit 1889 über 900 Zuschauern, hinter der apricotfarbenen Fassade, Platz bietet. Das Theater befindet sich am Parque José Martí, einem Platz der einem kubanischen Nationalhelden gewidmet wurde. Außerdem findet man hier den Triumphbogen. Dieser wurde von den damaligen französischen Einwanderern als Denkmal für das weit entfernte Frankreich errichtet. Ihr Mittagessen, nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein (Optional). Anschließend begeben Sie sich auf ein Boot und unternehmen eine gemütliche Fahrt durch die Bucht, bevor Sie nach Trinidad fahren.

5. Tag:
Trinidad (F/-/-) 20 km Heute machen Sie eine Stadtrundfahrt durch Trinidad und fahren durch das ehemalige Zuckermühlental. Trinidad – eine geschichtsträchtige Stadt, geprägt durch hohe Holztüren, vergitterte Fenster und Kopfsteinpflaster. Sie können nur erahnen, was diese stummen Zeugen in der Zeit der Zuckerbarone und Sklaverei mit angesehen haben. Doch diese Zeit ist vorbei. Heute erstrahlt der kleine charmante Ort in einem karibischen Flair. Auf einer Stadtrundfahrt gehen Sie im Palacio Cantero Museum der Geschichte eines Zuckerbarons und seiner Familie auf den Grund. Genießen Sie auf Wunsch den unglaublichen Ausblick von der Turmplattform über die Kleinstadt Trinidad. In der Bar „La Canchanchara“ können Sie einen erfrischenden Cocktail trinken. Anschließend fahren Sie durch das einstige Zuckermühlental „Valle de Igenios“, wo Sie bei einem Halt den Ausblick genießen können.

6. Tag:
Trinidad – Santa Clara – Cayo Santa Maria (F/-/-) 300 km Am westlichen Fuße des Escambray Gebirges befindet sich die Provinzhauptstadt Santa Clara. Auf dem Weg zu Ihrem Strandhotel machen Sie einen Stopp in der kubanischen Metropole, die als Symbol für den Erfolg der kubanischen Revolution steht. Sie machen einen Fotostopp am Che Guevara Monument, besichtigen das Zentrum der Stadt mit dem Parque Vidal und besuchen Tren Blindado, das nationale Denkmal der kubanischen Revolution. Anschließend geht es weiter nach Remedios. Remedios war die achte Kolonialstadt, die von den Spaniern im 16. Jahrhundert gegründet und San Juan de los Remedios genannt wurde. Heute zählt sie zu den Nationaldenkmälern. Anschließend geht es weiter nach Cayo Santa Maria.

7. Tag:
Cayo Santa Maria – Cayo Santa Maria (All Inclusive)

8. bis 14. Tag:
(All Inclusive) Freizeit, Tage ohne Programm – Zeit um Strand und Ihr All-Inclusive- Hotel zu genießen.

15. Tag:
(F/-/-) Transfer zum Flughafen Havanna – Rückflug

16. Tag:
Ankunft in Deutschland

Von Tokio nach Vancouver

Auf dieser Reise verschmelzen ganz unterschiedliche Welten und Naturspektakel miteinander zu einem einzigartigen Erlebnis. Nach fünf Tagen in der japanischen Hauptstadt Tokio geht es an Bord der luxuriösen Queen Elizabeth über den Pazifik bis nach Alaska. Eine Kreuzfahrt ist die perfekte Reiseform um die gewaltigen Gletscher des Glacier Bay National Parks zu bewundern. Ein besonderes Naturschauspiel ist es, die Gletscher kalben zu sehen. Dabei lösen sich riesige Eismassen von den Gletschern und stürzen mit einem lauten Getöse ins Wasser – ein unvergessliches Erlebnis!

Ihr Reiseverlauf Vorprogramm Tokio Erleben Sie unvergessliche Tage in Tokio. Die Metropole ist bekannt für seine goldenen Tempel, die hohe buddhistische Kultur und riesigen Wolkenkratzer – die perfekte Relation zwischen Religion und Moderne. Ihre örtliche deutschsprachige Reiseleitung zeigt Ihnen „ihr“ Tokio.

Tag 1:
Flug nach Tokio

Tag 2:
Ankunft in Tokio und Transfer ins Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen für Erkundungen zur freien Verfügung.

Tag 3:
Entdecken Sie die facettenreiche Riesenmetropole Tokio. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln besuchen Sie u.a. den Meiji- Schrein, der sich in einem weitläufigen Park befindet und die starke Verbindung des Kaiserhauses mit der alten Naturreligion Shinto symbolisiert. Einen unvergesslichen Panoramablick haben Sie vom ultramodernen Multiplex Roppongi Hills Mori Tower. An der Nijubashi-Brücke vor dem Kaiserpalast wird ein Fotostopp eingelegt. Anschließend bummeln Sie durch das vornehme Stadtviertel Ginza bevor Sie den buddhistischen Kannon- Tempel im traditionellen Stadtteil Asakusa erreichen. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das bekannte Donnertor. Anschließend geht es entlang am Ufer des Sumida-Flusses bevor Sie in das quirlige Leben des Stadtteils Shibuya eintauchen.

Tag 4:
Heute fahren Sie in Richtung Pazifikküste nach Kamakura, wo Sie den Hasedera-Tempel und den berühmten Großen Buddha bestaunen können. Anschließend geht es in den Fuji-Hakone- Nationalpark, wo Sie bei einer Bootstour und hoffentlich klarer Sicht einen ausgezeichneten Blick auf den heiligen Berg Fuji-san haben. Dieser 3.776 m hohe Vulkan gehört seit 2013 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 5:
An diesem Tag verlassen Sie das Hotel in Richtung Yokohama zur Einschiffung. Bei einem Zwischenstopp auf der künstlichen Insel Odaiba können Sie die Nachbildung der berühmten Freiheitsstatue und das Fuji Television Building für Ihre Urlaubserinnerungen auf Fotos festhalten. Der Panoramablick von der Aussichtsplattform des Yokohama Landmark Tower rundet Ihr Tokio-Programm ab.

Tag 6: auf See
Tag 7: Hakodate, Japan, an 8 Uhr/ab 20 Uhr
Tag 8: Aomori, Japan, an 8 Uhr/ab 17 Uhr
Tag 9: Otaru, Japan, an 8 Uhr/ab 18 Uhr
Tag 10: auf See
Tag 11: auf See
Tag 12: auf See
Tag 13: Überquerung der Datumsgrenze
Tag 14: auf See
Tag 15: auf See
Tag 16: Seward, an 6 Uhr/ab 17 Uhr
Tag 17: Hubbard Glacier, USA, Panoramafahrt
Tag 18: Juneau, USA, an 9 Uhr/ab 20 Uhr
Tag 19: Glacier Bay Nationalpark, USA, Panoramafahrt
Tag 20: Ketchikan, USA, an 11 Uhr/ab 19 Uhr
Tag 21: auf See
Tag 22: Victoria, Kanada, an 9 Uhr/ab 17 Uhr

Jetzt beraten lassen oder vorbeikommen

Peru & der Panamakanal

Rundreise Peru – Das reichste Land der Erde

Auf Ihrer unvergesslichen Rundreise starten Sie nach einer ersten Nacht in Lima ins Herz von Peru. Mit dem Flugzeug geht es für Sie nach Cusco und von dort weiter ins Heilige Tal. Auf dem Weg dorthin entdecken Sie den bunten Markt in Pisac. Am nächsten Tag erkunden Sie das Urubamba-Tal, das heilige Tal der Inka. Die beeindruckenden Salzterrassen in Maras oder auch die präinkaische Anlage in Moray werden Sie beeindrucken. Das Highlight Ihrer Rundreise entdecken Sie schließlich am folgenden Tag. Das magische Gefühl beim ersten Anblick der Festungsanlage Machu Picchu werden Sie nie wieder vergessen. Ihre Rundreise führt Sie weiter zum „Nabel der Welt“, wie die alte Stadt Cusco auch genannt wird. Die Bauwerke der Inkazeit, wie zum Beispiel den Sonnentempel Koricancha erkunden Sie auf einer Stadtrundfahrt. Mit einer entspannten Zugreise von Cusco nach Puno durch das beeindruckende Hochland Perus erreichen Sie schließlich die Region um den Titicacasee. Hier werden Sie auf einem Ausflug u.a. die schwimmenden Uros-Inseln und die Insel Taquile entdecken können, bevor Ihre Rundreise wieder in Lima enden wird.

Kreuzfahrt-Highlights:

Im Anschluss an Ihre einzigartige Rundreise durch Peru startet Ihre luxuriöse Kreuzfahrt entlang der Westküste Südamerikas in Richtung Norden. Über Ecuador erreichen Sie schließlich Panama. Nach einem interessanten Tag in Panama City steht das wahrscheinliche Highlight Ihrer Kreuzfahrt auf dem Programm. Die Fahrt durch den Panamakanal ist ein unvergessliches Erlebnis. In der Karibik entdecken Sie weitere exotische Ziele bevor Sie Ihre Reise schließlich in Florida beenden.

Exklusiver ADAC Vorteil:

  • Upgrade Rail&Fly 1. Klasse im Wert von 59 € p. P.

1. Tag: Nach Ihrer Landung in Lima, der Hauptstadt von Peru, verbringen Sie hier die erste Nacht in einem Flughafenhotel und können entspannt ankommen.

2. Tag: Am nächsten Tag geht es für Sie weiter per Flugzeug nach Cusco und anschließend weiter ins Heilige Tal. Auf dem Weg dorthin erhalten Sie in Awana Kancha einen Einblick in die lokale Wollverarbeitung und besuchen den bunten Markt von Pisac.

3. Tag: Freuen Sie sich an diesem Tag auf einen Ganztagesausflug durch das Urubamba Tal, das heilige Tal der Inka. Seien Sie auf den Spuren der Inka und bewundern Sie zum Beispiel die beeindruckenden Salzterassen in Maras oder auch die prä-inkaische Anlage in Moray. In Ollantaytambo, eine der ältesten Städten im Heiligen Tal und auch bekannt als „letzte lebendige Inka-Stätte Perus“ haben Sie die einmalige Chance, ein typisches Haus einer lokalen Familie anzuschauen und einen Eindruck des Alltags der Menschen dort zu bekommen.

4. Tag: Am nächsten Tag geht es für Sie nach dem Frühstück zum Bahnhof nach Ollantaytambo. Von dort fahren Sie erst mit dem Panoramazug nach Aguas Calientes und dann weiter mit einem Shuttle-Bus die Berge hinauf nach Machu Picchu. Es folgt eine ausführliche Besichtigung der berühmtesten Inka-Stätte Südamerikas. Machu Picchu, die „verlorene Stadt der Inka“ ist nicht nur eines der neuen Sieben Weltwunder, sondern einer der größten Schätze Perus aus der Vergangenheit des Inka-Imperiums. Nach diesem aufregenden Ausflug fahren Sie mit dem Vistadome-Zug zurück nach Ollantaytambo und reisen von dort aus weiter nach Cusco.

5. Tag: Cusco wird auch „Nabel der Welt“ genannt und auf einer Stadtrundfahrt entdecken Sie die Bauwerke der Inkazeit. Sie schauen sich zum Beispiel den Sonnentempel Koricancha an und spazieren über die Inkastraße Loreto, die alte Gebäude und bemerkenswert erhaltene Inkamauern bietet.

6. Tag: Heute fahren Sie mit dem Titicaca-Zug von Cusco nach Puno. Während der Zugfahrt genießen Sie ein lokales Mittagessen und eine Show traditioneller Musik und Tänze aus dem peruanischen Hochland, während die beeindruckende Landschaft an Ihnen vorbeizieht. Puno liegt am höchstgelegenen schiffbaren See der Welt, dem Titicacasee.

7. Tag: Die schwimmenden Uros-Inseln und die Insel Taquile stehen heute auf Ihrem Programm. Hier können Sie sich selbst von der traditionellen Lebensweise überzeugen, denn es gibt hier keine Autos oder auch keinen Strom. Ein landestypisches Mittagessen der Region ist auf der Insel eingeschlossen.

8. Tag: Am letzten Tag Ihrer Rundreise fliegen Sie nach Lima. Dort geht es im Hafen von Callao an Bord für Ihre Reise durch den Panamakanal nach Florida. Genießen Sie das wunderbare Ambiente an Bord.
• Transfer zum Hafen
• Einschiffung
• Übernachtung an Bord

9. Tag: Callao (Lima), Peru, ab 17 Uhr
10. Tag: Salaverry (Trujillo), Peru, an 10 Uhr/ab 20 Uhr
11. Tag: auf See
12. Tag: Guayaquil, Ecuador, an 8 Uhr/ab 18 Uhr
13. Tag: Manta, Ecuador, an 8 Uhr/ab 19 Uhr
14. Tag: auf See
15. Tag: Panama City, Panama, an 8 Uhr
16. Tag: Panama City, Panama, ab 3 Uhr, Panamakanal, Durchfahrt
17. Tag: Puerto Limón, Costa Rica, an 8 Uhr/ab 18 Uhr
18. Tag: auf See
19. Tag: Roatán, Honduras, an 9 Uhr/ab 19 Uhr
20. Tag: Santo Tomás, Guatemala, an 8 Uhr/ab 18 Uhr
21. Tag: Harvest Caye, Belize, an 8 Uhr/ab 18 Uhr
22. Tag: Belize City, Belize, an 8 Uhr/ab 18 Uhr
23. Tag: Costa Maya, Mexiko, an 8 Uhr/ab 18 Uhr
24. Tag: Cozumel, Mexiko, an 7 Uhr/ab 17 Uhr
25. Tag: auf See
26. Tag: Miami, Florida, USA, an 6 Uhr

  • Ausschiffung
  • Transfer zum Flughafen
  • Flug nach Deutschland mit renommierter Fluggesellschaft

Jetzt beraten lassen oder vorbeikommen

Spanien, Andalusien

Ihr Reiseziel:

Alma. Amor. Corazón. Andalusien ist so leidenschaftlich wie sein Flamenco. So stark wie die Olivenbäume, mal hunderttausend. So einzigartig wie Sherry. So prachtvoll wie seine Kathedralen und maurischen Paläste. So lehrreich wie dreitausend Jahre Kultur von Scipio bis Picasso. Und das alles ganzjährig fabelhaft beleuchtet, begrenzt durch saphirblaues Meer, an dessen Küsten sich Siesta-Gelassenheit mit orientalem Gewusel vereint.

Exklusiver ADAC Vorteil:

Exklusiver Reisetermin für ADAC Gäste. Im Falle einer Reisewarnung können Sie Ihre Reise ab Buchung bis 30 Tage vor Antritt kostenfrei umbuchen.

1. Tag:
Willkommen in Andalusien! Endlich Urlaub! Heute fliegen sie nach Málaga in Spanien. Dort werden Sie schon erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Willkommen in einer der größten Städte Andalusiens! Je nachdem, ob Sie am Nachmittag oder am späten Abend ankommen, heißt es entweder Málaga auf eigene Faust entdecken oder ab ins Bett und von bevorstehenden Reiseabenteuern träumen. Im Exe Málaga Museos können Sie sich auf eine familiäre Atmosphäre mit Wohlfühlgarantie mitten in der historischen Altstadt von Málaga freuen. Die hellen Zimmer sind modern und gemütlich eingerichtet. Auf der Dachterrasse lädt ein Außenpool mit Blick auf die Stadt zur Entspannung ein, und im Speiseraum können Sie Ihr Frühstück genießen. Das liebevoll gestaltete Hotel bietet den perfekten Ausgangspunkt, um die Stadt am Mittelmeer zu erkunden. Die Kathedrale und das Picasso-Museum befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt. Sollten Sie heute früh in Málaga ankommen, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Kathedrale. Der „neue“ Hafen von Málaga, die „Muelle Uno“, lädt zum Flanieren ein und zählt zu einem der schönsten Häfen in Spanien. Wer guten Fisch essen möchte, sollte das alte Fischerviertel „El Palo“ besuchen. Sie finden mehr als 40 hochwertige und sehr gute Fischrestaurants in erster Strandreihe. Málaga zählt zudem mehr als 40 Museen. Darunter die bekanntesten wie das Picasso-Museum, das Thyssen-Museum und das Centre Pompidou. Wer sich für Kunst interessiert, ist hier richtig. Für einige Museen, unter anderem das Picasso-Museum, sollten Sie die Eintrittskarten vorab erwerben. Sie können den Nachmittag aber auch am Pool Ihrer Unterkunft genießen.

2. Tag:
Antequera und Granada (185 km) Ihre Reiseleitung erwartet Sie nach dem Frühstück um 9 Uhr in der Hotellobby und ist bestimmt genauso gespannt wie Sie. Gemeinsam werden Sie Andalusien bereisen. Zwischen felsigen Hügeln eingebettet, befindet sich unsere erste Station: die wunderschöne weiße Stadt Antequera. Zahlreiche Kirchtürme säumen das historische Zentrum der Stadt. Wir schlendern gemeinsam durch den Ort und machen uns dann auf den Weg in das nur wenige Kilometer entfernte Naturschutzgebiet „El Torcal de Antequera“. Die außergewöhnlichen Karstformationen begeistern Wanderer und Naturliebhaber immer wieder aufs Neue. Im Anschluss geht es weiter nach Granada. Bei einem Abendspaziergang durch das maurische Altstadtviertel Albaicín können Sie schon mal einen ersten Blick auf die Alhambra erhaschen und sich auf den morgigen Tag freuen. Sie wandern heute ca. 1 ½ Stunden. Die Wanderung ist einfach. Bitte achten Sie dennoch auf festes Schuhwerk. Das Hotel Monjas del Carmen liegt im Herzen von Granada, in unmittelbarer Nähe der Plaza Nueva. Dank seiner Lage ist es geradezu optimal für die Erkundung der wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt und bietet nächste Nähe zu Cafés, Restaurants und typischen Plazas. Ihre Unterkunft verzaubert durch eine Verbindung von Tradition und Moderne. Die Zimmer sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und lassen Sie erholsamen Schlaf finden. Das Frühstück, ein Picknick zur Mittagszeit und das Abendessen sind im Preis enthalten.

3. Tag:
Granada und die Alhambra In Granada sind die afrikanischen Einflüsse noch immer sehr stark spürbar, keine andere Stadt Spaniens war so lange von den Mauren beherrscht. Besonders beeindruckend ist die Alhambra mit ihren wunderschönen Gärten und Palästen. Malerisch liegt sie vor der Kulisse der Sierra Nevada. In so einem imposanten Bauwerk vergeht die Zeit schon mal wie im Flug. Aber keine Angst, Ihr Reiseleiter wird es nicht verpassen, Ihnen auch die Altstadt Granadas und weitere Highlights der Stadt zu zeigen. Unter anderem bummeln wir durch das Viertel Sacromonte. Und hier steht auch noch eine ganz besondere Begegnung auf dem Programm. Lassen Sie sich überraschen! Sie übernachten in derselben Unterkunft wie am Vortag. Das Frühstück ist im Preis inbegriffen.

4. Tag:
Olivenhaine bei Priego de Córdoba (120 km) Auf dem Weg nach Priego de Córdoba werden Sie schnell feststellen, wofür diese Region besonders bekannt ist. Etwa 80% der Anbaufläche für Oliven in Spanien konzentriert sich auf Andalusien. Insgesamt gibt es über 100 Olivenarten in ganz Spanien, etwa ein Viertel davon werden zur Herstellung von Olivenöl verwendet. Die Region rund um die Stadt Priego de Córdoba ist berühmt für ihre hochklassigen, mit Preisen prämierten Olivenöle. Davon wollen wir uns natürlich auch ein Bild machen. Nach einem Rundgang und spannenden Informationen zum Anbau der kleinen Frucht dürfen Sie natürlich das daraus gewonnene Öl verkosten. Und wenn Sie jetzt schon etwas Appetit bekommen haben, wird Sie unsere nächste Station begeistern. Auf einer kleinen Finca inmitten von Olivenhainen genießen wir eine klassische spanische Paella mit Salaten aus ökologischem Anbau. Nun haben Sie mit Sicherheit auch ausreichend Energie für die letzte Station des Tages: Zuheros, eines der schönsten Dörfer der Provinz Córdoba und unser heutiger Übernachtungsort. Wir verschaffen uns zusammen einen Eindruck von dem kleinen Ort. Wer Lust hat, kann im Anschluss noch einen Spaziergang mit dem Reiseleiter in der Nähe Zuheros unternehmen. Das kleine Landhotel Zuhayra liegt zentral aber ruhig in der kleinen weißen Ortschaft Zuheros, nur wenige Meter von der Maurischen Burg, dem „Castillo“ entfernt. Die Zimmer sind einfach aber funktionell mit liebevollen Details gestaltet. Das Gästehaus ist zudem perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen in der Umgebung. Im Restaurant des Hotels können Sie den Abend gemütlich ausklingen lassen. Das Frühstück und Mittagessen sind heute inklusive.

5. Tag:
Entlang des Guadalquivir von Córdoba nach Sevilla (220 km) Freuen Sie sich heute auf Córdoba! Dank seiner Lage am Fluss Guadalquivir, der in der Vergangenheit bis zum Atlantik schiffbar war, hat die Stadt in Andalusien schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Bummeln Sie durch die Gassen der schönen Stadt und lassen Sie sich in ihren Bann ziehen. Die Mezquita, die ehemalige Moschee mit der Kathedrale inmitten der Anlage, wird Sie mit Sicherheit mit ihrer einzigartigen Architektur beeindrucken. Danach lohnt sich ein Spaziergang durch das jüdische Viertel mit seiner Synagoge. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen gern mehr zur kulturellen Bedeutung der Stadt in der Geschichte und Gegenwart. Auf dem Weg nach Sevilla werden Sie die zahlreichen Eindrücke mit Sicherheit noch begleiten. Den Abend können Sie dann in einem Restaurant oder einer Bar in Sevilla ausklingen lassen. Unser Reiseleiter gibt Ihnen gern ein paar Tipps. Das Soho Boutique Seville besticht durch seine Lage im Herzen von Sevilla, nahe dem Hauptplatz „Plaza de Armas“. Die architektonischen Schmuckstücke der Stadt, zu dem unter anderem die Kathedrale zählt, erreichen Sie nach ca. 15 Gehminuten. Das Hotel befindet sich in einem ehemaligen Palast von Sevilla. Beim Schlendern durch den Innenhof, über große Treppen und durch hohe Bögen fühlen Sie sich in eine andere Zeit zurückversetzt. Ganz in der Nähe des Hotels finden Sie ein großes gastronomisches Angebot mit zahlreichen Tapas-Bars und Restaurants. Ein saisonaler Außenpool auf der Dachterrasse lädt außerdem nach einem aufregenden Tag voller Eindrücke zum Verweilen ein. Das Frühstück und das Mittagessen in einer Tapas-Bar mit typischen Gerichten der Region sind heute inklusive.

6. Tag:
Zu Gast in der Hauptstadt Andalusiens: Sevilla Willkommen in der Hauptstadt Andalusiens! Hier werden Ihnen die Fotomotive bestimmt nicht ausgehen. Neben der Kathedrale, die zu einer der größten der Welt zählt, gibt es zahlreiche Adelspaläste, die Altstadt und besondere Plätze mit schönen Parkanlagen zu entdecken. Wir starten mit der Kathedrale, die von vielen auch als eines der schönsten Gotteshäuser angesehen wird. Bilden Sie sich selbst ein Urteil. Die Kathedrale wurde, genau wie der angrenzende Alcázar, zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Da versteht es sich von selbst, dass wir den Alcázar auch einen Besuch abstatten. Der Bau des Palastes wurde über Jahre hinweg fortgeführt und so vermischen sich heute die verschiedenen Stile. Wer moderne Architektur mag, kommt in der Anlage Metropol Parasol auf seine Kosten. Hier werden die Meinungen über die Konstruktion aus Holz, Beton und Stahl bestimmt auseinandergehen. In jedem Fall hat man von der Plattform aus einen schönen Blick über die Stadt. Am Ende der Tour bleibt Ihnen noch ausreichend Zeit, um Sevilla auf eigene Faust zu entdecken, bevor wir am Abend gemeinsam eine Flamenco-Show besuchen. Sie übernachten in derselben Unterkunft wie am Vortag. Heute ist das Frühstück inklusive.

7. Tag:
Die Bodegas von Jerez und Abendlichter in Cádiz (130 km) Nach einem ausgiebigen Frühstück wird es Zeit, in Richtung Atlantik aufzubrechen. Auf unserem Weg machen wir noch einen Stopp in Jerez de la Frontera und starten mit einem Stadtrund-gang. Jerez ist vor allem für die Pferdezucht und den Weinanbau bekannt. In der Heimatstadt des berühmten Sherrys werden die zahlreichen Bodegas auch gern mal als „Kathedrale des Sherrys“ bezeichnet. Da versteht es sich von selbst, dass wir eine eben solche besuchen. Lernen Sie die Unterschiede zur normalen Weinherstellung kennen und genießen Sie den edlen Tropfen anschließend bei einer Verköstigung. Nach diesem kleinen Ausflug in die Welt des Sherrys erreichen wir Cádiz, die am südlichsten gelegene Provinzhauptstadt Europas. Wir verschaffen uns gemeinsam einen Überblick über die Highlights der Stadt mit der Kathedrale, den Festungen Santa Catalina und San Sebastián sowie den Vierteln Pópulo und Santa María mit beeindruckenden Palästen und Kolonialbauten. In der großen Markthalle von Cadiz werden zahlreiche Fische und Meeresfrüchte angeboten. Am frühen Abend sollten Sie einen Spaziergang entlang der Meerespromenade nicht verpassen. Die letzten Sonnenstrahlen, die hier auf die weißen Häuser treffen, sorgen dann für eine ganz besondere Stimmung. In einem der Lokale an der Strandpromenade können Sie den Abend gemütlich ausklingen lassen. Das Hotel Regio in der Hafenstadt Cadiz befindet sich nur ca. 200 Meter vom Strand „Playa de Victoria“ entfernt. Die klimatisierten Zimmer sind modern eingerichtet und mit Holzböden ausgestattet. Die Zimmer sind in Erdtönen gehalten. Farbliche Akzente sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Nach einem aufregenden Tag können Sie sich im Restaurant Ihrer Wahl in direkter Umgebung Ihrer Unterkunft mit einheimischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Das Frühstück und ein Tapas-Menü in der Bodega sind heute inklusive.

8. Tag:
Durch den Naturpark Grazalema bis in die Berge von Ronda (150 km) Landschaftlich sehr viel zu bieten hat auch unsere heutige Etappe. Im Naturpark Grazalema machen wir einen Stopp im gleichnamigen Dorf. Packen Sie lieber Ihre Regenjacke ins Handgepäck, denn Grazalema ist einer der regenreichsten Orte Andalusiens. Das tut dem Reiz des Ortes jedoch keinen Abbruch. Er ist nicht nur Ausgangspunkt für viele Wanderungen, Grazalema gilt auch als eines der schönsten weißen Dörfer Spaniens. Um die Mittagszeit machen wir Halt auf einer Stier- und Pferdefarm. Hier dürfen Sie auch den für Spanien typischen „Jamón“ probieren. Dann erreichen wir Ronda, aufgrund der spektakulären Lage in den Bergen ein absolutes Highlight jeder Andalusien-Reise. Rondas Alt- und Neustadt wird durch einen 160 Meter tiefen Spalt getrennt. Ein beliebtes Fotomotiv ist vor allem die „Puente Nuevo“, eine knapp 100 Meter hohe Brücke, die beide Stadtteile miteinander verbindet. Es lohnt sich jedoch nicht nur der Blick auf die Brücke, sondern auch von der Brücke in die Tiefe hinunter zum Fluss und auf die Felsen, auf denen die Stadt errichtet wurde. Einige Häuser, die „Casas colgadas“, scheinen fast aus dem Rand der Schlucht zu wachsen und werden daher auch als hängende Häuser bezeichnet. Lassen Sie diesen magischen Ort auf sich wirken. Natürlich darf auch ein Ausflug zu den wichtigsten Bauten der Altstadt und zum Plaza de Toros, einer der ältesten Stierkampfarenen in Spanien, nicht fehlen. Lassen Sie den Abend in einem der Restaurants oder in einer Bar ausklingen. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gern ein paar Tipps. Das Soho Boutique Palacio San Gabriel befindet sich in einem aus dem 18. Jahrhundert restaurierten Gebäude, im historischen Stadtviertel von Ronda. Im typisch andalusischen Innenhof mit einem Steinbrunnen und Pflanzen lässt es sich wunderbar entspannen. Die Zimmer sind alle individuell, mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Viele Farbtupfer, restaurierte Möbel und Holzelemente verbreiten einen ganz besonderen Charme. So können Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen! Das Frühstück und eine Schinkenverköstigung um die Mittagszeit sind heute inklusive.

9. Tag:
Im Naturpark Sierra de las Nieves und auf Erkundungstour in Málaga (110 km) Zwischen Ronda und Málaga liegt der wunderschöne Naturpark „Sierra de las Nieves“. Auf einer kurzen Wanderung durch die spektakuläre Gebirgslandschaft entdecken Sie ja vielleicht auch den einen oder anderen tierischen Bewohner. Dann geht‘s zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Reise, nach Málaga. Sie checken ins Hotel ein und entdecken anschließend die Stadt am Mittelmeer. Neben dem Stadtkern, der Promenade und dem Hafen ist besonders die von den Mauren errichtete Alcazaba und die Burganlage Gibralfaro oberhalb der Stadt sehenswert. Von hier haben Sie einen schönen Blick über die Stadt und Umgebung. Beim gemeinsamen Abschiedsdinner am Abend können Sie ja noch einmal diskutieren, welche Stadt oder welcher Ort denn nun der Schönste war. Die Auswahl ist sicherlich nicht leicht. Dann sagen Sie „Auf Wiedersehen“ zu Ihrer Reiseleitung, denn nach Andalusien kommen Sie bestimmt noch mal zurück. Sie wandern heute ca. 2 Stunden. Die Wanderung ist einfach bis mittelschwer. Bitte achten Sie heute auf festes Schuhwerk. Im Exe Málaga Museos können Sie sich auf eine familiäre Atmosphäre mit Wohlfühlgarantie mitten in der historischen Altstadt von Málaga freuen. Die hellen Zimmer sind modern und gemütlich eingerichtet. Auf der Dachterrasse lädt ein Außenpool mit Blick auf die Stadt zur Entspannung ein, und im Speiseraum können Sie Ihr Frühstück genießen. Das liebevoll gestaltete Hotel bietet den perfekten Ausgangspunkt, um die Stadt am Mittelmeer zu erkunden. Die Kathedrale und das Picasso Museum befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt. Das Frühstück und Abschiedsabendessen sind im Preis enthalten.

10. Tag:
Abschied nehmen Mit einem Koffer voller unvergesslicher Erinnerungen fliegen Sie zurück nach Hause.

Jetzt beraten lassen oder vorbeikommen

Aldiana Club Salzkammergut

Inklusivleistungen:

  • 4 Nächte im Doppelzimmer inkl. Rundum-Verpflegung mit Halbpension Plus
  • GrimmingTherme mit Saunalandschaft und Welldiana Club Spa
  • Umfangreiches Sportangebot mit zahlreichen Fitness- und Entspannungsprogrammen Exklusiver ADAC Vorteil:
  • einmalig 25% Rabatt auf eine Anwendung im Welldiana Club Spa (für eine Person) oder auf das Table4You-Angebot (max. 2 Personen)

Ihr Reiseziel:

Schlösser, Berge, Seen und Wiesen wetteifern um das beste Fotomotiv, der Aldiana Club Salzkammergut liegt inmitten dieser Kaiserlandschaft auf ca. 800 Höhenmetern. Für Tiefenentspannung sorgt die GrimmingTherme, eine der schönsten Thermen Österreichs. Die gute Aussicht und Luft zieht einen aber auch fast magisch nach draußen – abwechslungsreiche Wanderungen, Berg- und Bike-Touren, Nordic-Walking-Runden sowie allerlei weitere Outdoor-Aktivitäten stehen in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden zur freien Auswahl.

Ihr Hotel:

Die Aldiana Club Resorts bieten ideale Bedingungen für Genießer, Sportler, Wellness-Fans, Singles, Paare und Familien. Die Bergclubs überzeugen mit saisonaler Vielfalt, Gemütlichkeit und Atmosphäre pur. Beim Wandern, Skifahren, Langlauf oder Rodeln kann man Natur und Action hautnah erleben – ideal für einen traumhaften Urlaub in den Bergen! Diese einzigartige Kombination aus Club Resort, Sporthotel und moderner Therme findet man wohl nur bei Aldiana. Aktivität und Entspannung gehen hier vortrefflich einher. Im Club gibt es einen Tenniscourt, eine hauseigene Kletterwand, Beachvolleyball sowie zahlreiche Fitness- und Entspannungsprogramme. 4 Golfplätze sind mit dem eigenen Auto ebenfalls schnell erreicht. Ganz wie der nahe gelegene idyllische Stausee, der zum Stand-up-Paddling oder Baden einlädt. Oder lieber mehr Action? Bitteschön: Rafting, Canyoning, Kajaking… Entspannende Momente und Anwendungen findet man anschließend im Welldiana Club Spa und in der GrimmingTherme.

Zimmer:

  • 166 Zimmer
  • Ausstattung: Badewanne und/oder Dusche, WC, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Balkon oder Terrasse, Telefon, Fernseher/ Radio, Heizung und Safe
  • Verschiedene Zimmerkategorien: Doppelzimmer, Familienzimmer und Suiten

Jetzt beraten lassen oder vorbeikommen

MS Hamburg

Mit MS Hamburg entdecken Sie die Meere auf eine gemütliche Art und Weise. Nach umfangreicher Renovierung nimmt das beliebte Kreuzfahrtschiff Kurs auf den Ärmelkanal. Lassen Sie sich von der britischen Küstenvielfalt überraschen: Auf der Isle of Wight erwartet Sie urwüchsige Landschaft, in Cornwall mit Land’s End der westlichste Punkt Englands. Sie spazieren am Strand von Hugh Town auf den Scilly Inseln und lernen die Kanalinsel Guernsey kennen, bevor Sie im nostalgischen St. Malo französische Sommerluft schnuppern. Sie entdecken das malerischen St. Helier auf Jersey und die schroffen Klippen von Alderney. Wie schön, dass Antwerpen auch noch auf der Reiseroute liegt! Genießen Sie erholsame Stunden an Bord und einmalige Erlebnisse an Land.

REISEVERLAUF

1. TAG: Einschiff ung in Hamburg
(Mo) Individuelle Anreise nach Hamburg. Ab ca. 17 Uhr Einschiff ung. MS Hamburg ist im Vergleich zu Ozeanriesen ein kleines Schiff und verspricht eine persönliche Atmosphäre unter deutscher Leitung. Um 19 Uhr heißt es „Leinen los”. Über die Elbe erreicht das Schiff die Nordsee.

2. TAG: Erholung auf See
(Di) Genießen Sie den ersten Tag an Bord. Lernen Sie das Schiff kennen und nutzen Sie das abwechslungsreiche Bordangebot.

3. TAG: Cowes/Isle of Wight (Großbritannien/England, R)
(Mi) Mittags ankert MS Hamburg vor der britischen Isle of Wight. Das milde Klima auf der zauberhaften Insel vor der englische Südküste wird durch den Golfstrom begünstigt und ermöglicht eine subtropische Vegetation, was dem Eiland den Beinamen „Garteninsel“ einbringt. Schon Queen Victoria schätzte diesen Ort sehr und verbrachte mit Ihrem Gatten die Sommerfrische im Herrensitz Osborne House. Abfahrt um 19 Uhr. (*Ausfl üge: ht Carisbrooke Castle & West Island Panorama; ht Westliche Isle of Wight; ht Osborne House)

4. TAG Falmouth (GB/England)
(Do) Vormittags macht das Schiff in Falmouth fest. Die Hafenstadt an der Südküste der englischen Grafschaft Cornwall ist für ihren drittgrößten Naturhafen der Welt bekannt. Ebenfalls vom Klima begünstigt, fi nden sich um Falmouth herum blütenprächtige Parks. Die herrliche Landschaft Südenglands ist Schauplatz der berühmten Rosamunde Pilcher-Verfi lmungen. Abfahrt um 23 Uhr. (*Ausfl üge: gt Cornwall & Land`s End; ht Panoramafahrt Cornwall; ht Trelissick Gardens)

5. TAG Hugh Town/Scilly Inseln (GB/England, R)
(Fr) Der Archipel der Isles of Scilly mitten im Golfstrom ist die südlichste Inselgruppe Großbritanniens. Nur fünf der über 140 Inseln und Inselchen sind bewohnt. St. Mary’s ist mit knapp 1.700 Bewohnern die größte der Gruppe. MS Hamburg ankert am frühen Morgen vor dem Hauptort Hugh Town. Die abwechslungsreiche Landschaft aus schroff en Granitfelsen, weißen Sandstränden und einer Fülle an tropischen Pfl anzen macht die kleinere Nachbarinsel Tresco zu einem begehrenswerten Erholungsort. Abfahrt um 18.00 Uhr. (*Ausfl üge: ht Tresco & Abbey Gardens; ht Rundgang Festung St. Mary)

6. TAG, 2.7.22: St. Peter Port/Insel Guernsey (Kanalinseln, R)
(Sa) Am Morgen erreichen Sie Guernsey, Tenderboote bringen Sie an Land und zurück. Auf der beschaulichen Insel vereinen sich französisches Lebensgefühl mit britischer Eleganz. Wegen des Golfstroms und der geschützten Lage im Golf von Saint Malo herrscht ein fast mediterranes Klima. Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Hügellandschaften, spektakuläre Steilküsten und traditionelle Granit-Cottages. Hier steht auch die kleinste geweihte Kirche der Welt: Little Chapel. 1920 wurde sie von einem Ordensbruder gebaut und ist mit unzähligen Mosaiksteinchen aus Porzellan und Muscheln dekoriert. Im Hauptort St. Peter Port an der Ostküste lebt etwa ein Drittel der gesamten Inselbevölkerung. Abfahrt 23 Uhr. (*Ausfl üge: ht Spaziergang St. Peter Port; ht Inselfahrt Guernsey; ht Guernseys Gärten; ht Küstenwanderung)

7. TAG, 3.7.22: St. Malo (Frankreich)
(So) MS Hamburg macht morgens in St. Malo fest. Auf eine tausendjährige Geschichte blickt die bretonische Stadt zurück, die mit romantischen Cafés und Antiquitätenläden ein Paradies für Sammler und Liebhaber lokaler Spezialitäten ist. Die einzigartige Altstadt und die gut erhaltene Festungsanlage machen St. Malo zu einem der beliebtesten touristischen Ziele in Frankreich. In der Region beeindruckt einer der größten Gezeitenunterschiede: Mitten im Meer und doch zu Fuß erreichbar liegt die imposante Klosterinsel Mont Saint Michel. Besucher konnten sie früher nur bei Ebbe erreichen, heute führt ein Damm zum „Wunder des Abendlandes“, das als eines der besten Beispiele französisch-normannischer Architektur gilt. Abfahrt um 18.30 Uhr. (*Ausfl üge: gt Mont St. Michel & Dinan; ht Stadtrundgang St. Malo; ht Mont St. Michel; ht Austernstadt Cancale)

8. TAG, 4.7.22: St. Helier/Insel Jersey (Kanalinseln, R)
(Mo) Am frühen Morgen erreicht das Schiff seinen Ankerplatz vor der Südküste der Blumeninsel Jersey. Mildes Klima und fruchtbarer Boden machen das Eiland zu einem Paradies für Pfl anzenliebhaber. Auf der größten und sonnenreichsten Kanalinsel gedeiht eine interessante Mischung aus mediterraner Vegetation mit Palmen, Drachenbäumen und Kamelien sowie Pfl anzen, die eher in gemäßigten Breiten vorkommen wie Ginster und Nadelgewächse. St. Helier ist eine Inselhauptstadt mit vielen Facetten, alles liegt hier nahe beieinander. Ob Shoppen, Schlemmen oder einfach Flanieren. Die geschichtsträchtigen Gassen laden zu einem Spaziergang ein. Wie wäre es anschließend mit einem Kaff ee in einem der hübschen Lokale mit Meerblick an der St. Aubin´s Bay. Abfahrt um 18 Uhr. (*Ausfl üge: ht St. Helier & das Jersey Museum; ht Mont Orgueil Castle & Gorey)

9. TAG, 5.7.22: Braye/Insel Alderney (Kanalinseln, R)
(Di) Frühe Ankunft vor der nördlichsten Insel des Archipels: Alderney. Tenderservice an Land. Steil abfallende Klippen wechseln mit Stränden und Dünen ab. Auch hier gibt es eine reiche Flora, wenngleich diese etwas karger ausfällt, als auf den geschützter liegenden Kanalinseln. Besucher des kleinen Eilands wissen die Ruhe und Abgeschiedenheit zu schätzen. Zahlreiche Burgruinen, meist direkt an den Klippen gelegen, verleihen der Landschaft einen besonderen Reiz. Die Befestigungsanlagen sollten einst Napoleon I. abschrecken, die Insel anzugreifen. Das beschauliche St. Anne ist der einzige Inselort. Abfahrt um 13 Uhr. (*Ausfl üge: ht Inselfahrt Alderney; ht Rundgang historisches St. Anne)

10. TAG, 6.7.22: Antwerpen (Belgien)
(Mi) Am frühen Nachmittag erreicht MS Hamburg Antwerpen. Die fl ämische Hafenstadt war im 15. und 16. Jahrhundert eine der größten Städte der Welt, zeitweise die wichtigste Handelsmetropole Europas und als bedeutendes kulturelles Zentrum Wirkungsstätte von Künstlern wie Rubens. Heute glänzt Antwerpen mit historischen Zeugnissen wie dem Grote Markt mit dem imposanten Rathaus, dem geheimen Vlaeykensgang oder der kostbaren Kunstsammlung in Rubens ehemaligem Wohnhaus. Das Druckereimuseum Plantin-Moretus und der Turm der Liebfrauenkathedrale gehören zum UNESCO-Welterbe. Auch die nur etwa 40 Kilometer südlich gelegene, belgische Hauptstadt Brüssel wartet mit bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Atomium, dem Manneken Pis oder dem wunderschönen Grand-Place auf. Abfahrt um 21 Uhr. (*Ausfl üge: ht Stadterkundung Antwerpen; ht Höhepunkte Brüssels; ht Kanalfahrt Gent)

11. TAG, 7.7.22: Erholung auf See (Do)
Das Schiff nimmt wieder Kurs auf Hamburg. Genießen Sie den Tag an Bord. 12. TAG, 8.7.22: Ausschiff ung in Hamburg (Fr) Auf der Elbe geht es zurück in die schöne Hansestadt. Morgens Ankunft und Ausschiff ung.

WILLKOMMEN AN BORD: MS HAMBURG Klein und fein:

Das beliebte Kreuzfahrtschiff erstrahlt im neuen Gewand mit einer freundlich gestalteten Rezeption, dem renovierten Palmgarten, der modernen Weinstube und einer Poolbar an Deck. Über 40 Kabinen bieten absenkbare Infi nity- Panorama-Fenster. Bordleben: Ungezwungene, herzliche Atmosphäre, hervorragende Küche, aufmerksamer Service. Bordeinrichtungen: Bordrestaurant, Palmgarten mit Buff etkonzept, Lounge, Weinstube, Sonnen-Deck mit Liegestühlen undPool, Poolbar, Fitnessraum, Bibliothek, Sauna, kleiner Beauty- und Wellnessbereich, kleines Hospital für Notfallversorgung.

Jetzt beraten lassen oder vorbeikommen

Österreich, Tirol, Sankt Johann Wintersport und Wellness nach Herzenslust

Exklusiver ADAC Vorteil:

Kostenfrei stornierbar bis 5 Tage vor Anreise und 50 € geschenkt ab einem Reisepreis von 1.000 €. ab 459 € p. P.

Ihr Reiseziel:

Von Wellness bis hin zu Ski- und Wanderfreuden erwartet sowohl Erholungssuchende als auch sportlich Aktive im Sentido alpenhotel Kaiserfels ein abwechslungsreicher Urlaub in den Kitzbüheler Alpen. Familien dürfen sich zudem auf ein großartiges Feriendomizil mit spannenden Freizeitangeboten für Kinder freuen.

Ihr Hotel:

Das Sentido alpenhotel Kaiserfels bietet seinen Gästen Erholung für alle Sinne. Das Hotel liegt direkt an der Talabfahrt der Eichenhof Lifte mit perfektem Einstieg in das Ski- und Sportgebiet von Sankt Johann in Tirol. Die großzügige Sentido Lounge mit Bibliothek und die große Sonnenterrasse laden zum Verweilen ein. Im Buffet-Restaurant können Sie genüsslich speisen und den Abend in der Kaiser Bar mit einem Umtrunk in netter Gesellschaft ausklingen lassen. Wellness für Körper, Geist und Seele verspricht das SPA- und Beautycenter.

Zimmer:

Alle 130 Doppel- und Familienzimmer, hochwertigen und modernen Junior-Suiten sowie die Kaiser Suite sind großzügig gestaltet und verfügen alle über digitales Infotainment, gratis WLAN und schönen Bergblick.

Hurtigruten-Reise Die ungezähmte Schönheit Norwegens entdecken

Gehen Sie mit uns an Bord der Hurtigruten und erleben Sie die Küste Norwegens in ihrer ganzen Pracht. Eine grandiose Vielfalt der norwegischen Flora und Fauna sowie das alltägliche Leben entlang der unverfälschten Landschaft erwarten Sie. Entdecken Sie mit einmaligen Fjorden, engen Wasserstraßen und kleinen Häfen abseits der typischen Schiffsrouten die ursprüngliche Schönheit des Landes und erfahren Sie, wie die unterschiedlichen Jahreszeiten den norwegischen Lebensrhythmus bestimmen. Die Fahrt mit Hurtigruten gilt als eine der schönsten Seereisen der Welt. Doch nicht nur die einzigartige Route begründet den Erfolg der Hurtigruten, sondern auch eine über 125-jährige Tradition macht den besonderen Reiz dieser Reise aus. Im Jahr 1893 wurden die Hurtigruten, norwegisch für „Schnelle Route“, als Postverbindung zwischen Trondheim und Hammerfest gegründet. Bis heute fahren die Schiffe im Liniendienst nach einem festgelegten Fahrplan. Daher ist eine Hurtigruten Reise keine Kreuzfahrt im herkömmlichen Sinn. In den letzten Jahrzehnten wurde die Flotte modernisiert und bietet auch für den anspruchsvollen Reisenden ein attraktives Erlebnis. Auf vielen spannenden Ausflügen – von Hundeschlittentouren und Walsafaris über Wikingerfeste und Stadtrundgänge bis hin zu Vogelbeobachtungen – erwarten Sie unvergessliche Momente, wie nur Hurtigruten sie bieten kann.

Exklusiver ADAC Vorteil:

Bei Buchung dieser Hurtigruten-Reise bis zum 30.09.2021 erhalten Sie ein Bordguthaben von bis zu 250 € pro Person! Der Betrag erscheint in Norwegischen Kronen (NOK) als Bordguthaben auf Ihrer Cruise Card. Die Umrechnung erfolgt je nach Wechselkurs zur Zeit Ihrer Reise. Sie erhalten bei Buchung bis 30.09.2021 ein Bordguthaben:

  • in Höhe von circa 150 € pro Person an den Reiseterminen im April und Mai (Bordguthaben auf Cruise Card 1140 NOK)
  • in Höhe von circa 200 € pro Person an den Reiseterminen im Juli, und August (Bordguthaben auf Cruise Card 2350 NOK)
  • in Höhe von circa 250 € pro Person an dem Reisetermin im Juni (Bordguthaben auf Cruise Card 1880 NOK)

1. Tag:
Deutschland – Bergen – Einschiffung Hurtigruten Flug von Deutschland nach Bergen. Nach Ankunft bringt Sie ein Transferbus zum Hurtigruten-Anleger und die Einschiffung auf Ihr schwimmendes Zuhause beginnt. Nach dem ersten Abendessen an Bord geht es vorbei an zahllosen Inseln, Fjorden und Fischerdörfern gen Norden. (A)

2. Tag:
Ålesund – Molde – Kristiansund Frühaufsteher werden mit einem atemberaubenden Blick auf die Landschaft des Nordfjords belohnt. Bevor es zum ersten Mal auf offene See geht, passieren Sie das Westkap, die westlichste Stelle Norwegens. Durch Schärenlandschaften hält Ihr Schiff später Kurs auf Ålesund. Entweder Sie unternehmen hier einen Landgang zur Erkundung der Jugendstilstadt oder Sie bleiben in den Sommermonaten (1.6. – 31.8.) für einen Abstecher in den malerischen Geirangerfjord und im Herbst (1.9. – 31.10.) in den beeindruckenden Hjørundfjord an Bord des Schiffs. Abends laufen Sie die Jazz- und Rosenstadt Molde, später Kristiansund an. (FMA)

3. Tag:
Trondheim – Rørvik Bummeln Sie durch charmante Gassen oder verweilen Sie am idyllischen Hafen der ehemaligen Krönungsstadt Trondheim. Als Nidaros war sie Norwegens erste Hauptstadt. Das Zentrum wird überragt vom imposanten Nidaros-Dom, dem größten mittelalterlichen Gebäude Skandinaviens. Mittags geht die Reise weiter. Genießen Sie vom Panorama-Deck den traumhaften Ausblick auf die vorüberziehende Küste, kleine Inseln und majestätische Bergmassive. Nach dem Passieren des historischen Leuchtturms Kjeungskjær und der Meerenge Stokksund begrüßt Sie am Abend die Stadt Rørvik. (FMA)

4. Tag:
Bodø – Svolvær/Lofoten Am frühen Morgen überqueren Sie den Polarkreis. Sie befinden sich nun im Land der Mitternachtssonne. Mittags erreichen Sie die schön gelegene Stadt Bodø. Bei einem individuellen Spaziergang können Sie die geruhsame Atmosphäre auf sich wirken lassen. Vorbei am tiefen Vestfjord führt die Seeroute weiter Richtung Lofoten. Die Inselgruppe zeichnet sich gegen Abend mit ihren majestätischen Granitfelsen am Horizont ab. (FMA)

5. Tag:
Harstad – Tromsø Morgens legt Ihr Schiff im malerischen Fischerhafen Harstad auf der größten norwegischen Insel Hinnøya an. Weiter geht es durch den Vågsfjord nach Tromsø. Berühmtestes Wahrzeichen dieser quirligen Universitätsstadt ist die Eismeerkathedrale mit ihrer eigenwilligen modernen Architektur und den farbenfrohen Glasmosaiken. Als ehemaliger Ausgangspunkt für Polarexpeditionen wird die Stadt auch „Tor zum Eismeer“ genannt. (FMA)

6. Tag:
Hammerfest – Honningsvåg/Nordkap Nach einem kurzen Halt in Hammerfest erreichen Sie Honningsvåg, den Ausgangspunkt zum legendären Nordkap. Unternehmen Sie einen Busausflug (fakultativ) und spazieren Sie über das 307 Meter hohe Nordkap-Plateau. Ein Café oder die Nordkap-Kapelle laden zum Besuch ein. (FMA)

7. Tag:
Kirkenes – Vardø In Kirkenes haben Sie den Wendepunkt Ihrer Hurtigruten Reise erreicht. Vom äußersten Ende Norwegens ist es nicht weit bis zur russischen Grenze. Nun fahren Sie wieder südwärts, zunächst nach Vardø, dem östlichsten Hafen Norwegens und der einzigen Stadt in der arktischen Klimazone. (FMA)

8. Tag:
Honningsvåg – Hammerfest – Tromsø Nutzen Sie den Aufenthalt in Hammerfest, um den Eisbärenclub zu besuchen. Das Museum gibt Aufschluss über die Geschichte und Tradition der Stadt sowie den Lebensraum der Tiere in der Region. Weiter geht es in südlicher Richtung nach Tromsø, dem Paris des Nordens. Besuchen Sie das Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale oder probieren Sie in einem der vielen Pubs das hier gebraute „Mack’s Arctic Beer“. (FMA)

9. Tag:
Harstad – Svolvær/Lofoten Die Inselgruppen der Vesterålen und der Lofoten sind ein weiterer Höhepunkt Ihrer Hurtigruten Reise. Durch den 30 Kilometer langen Raftsund erreichen Sie die größte Siedlung auf den Lofoten, Svolvær. Bei gutem Wetter unternimmt das Schiff zuvor einen Abstecher in den faszinierenden Trollfjord. (FMA)

10. Tag:
Bodø – Brønnøysund – Rørvik Durch schmale Meerengen und vorbei an sagenumwobenen Bergen geht es zurück über den Polarkreis. Nach einem kurzen Aufenthalt in Sandnessjøen passieren Sie die schönen und wilden Gipfel der „Sieben Schwestern“, die ihren Namen aus einer alten Sage erhalten haben. (FMA)

11. Tag:
Trondheim – Molde – Ålesund Sie erreichen nochmals Trondheim. Nutzen Sie den Vormittag für einen Besuch der malerischen Altstadt und des Nidaros- Doms. Kristiansund und Molde sind die letzten größeren Häfen auf Ihrer Hurtigruten Reise, ehe Sie gegen Mitternacht Ålesund erreichen. (FMA)

12. Tag:
Bergen Genießen Sie noch einmal einen letzten Ausblick auf eine wunderschöne Schärenlandschaft, bevor Ihr Schiff am Nachmittag den Hafen von Bergen erreicht. Transfer zum Hotel in Bergen. Der Abend steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. (FM)

13. Tag:
Bergen – Deutschland Nach dem Frühstück im Hotel erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland. (F)

Portugiesische Atlantikinsel Madeira

Inklusivleistungen:

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Funchal und zurück evtl. mit Zwischenstopp
  • 7 bzw. 14x Übernachtung im 5-Sterne-Hotel Melia Madeira Mare
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit seitlichem Meerblick
  • 7 bzw. 14x Frühstück
  • Mietwagen Kategorie B (z. B. Opel Corsa o. ä.)

Highlights:

  • Mietwagen Kategorie B inklusive
  • Traumhafter Ausblick über den Atlantischen Ozean
  • Luxuriöses 5-Sterne-Hotel mit allen Annehmlichkeiten
  • Attraktives Wanderpaket auf Wunsch zubuchbar

Ihr Reiseziel:

Kommen Sie nach Madeira! Entdecken Sie individuell die Schönheiten der Blumeninsel mit Ihrem inkludierten Mietwagen, oder entspannen Sie in Ihrem luxuriösen 5-Sterne-Hotel Melia Madeira Mare, das in der Nähe der Innenstadt liegt und keine Wünsche offenlässt. Genießen Sie von dort den atemberaubenden Ausblick auf den Atlantik.

Exklusiver ADAC Vorteil:

  • Garantiertes Upgrade auf einen Mietwagen der Kategorie B.

Unterbringungshinweis:

Die Aldiana Club Resorts bieten ideale Bedingungen für Genießer, Sportler, Wellness-Fans, Singles, Hotel Melia Madeira Mare Ihr 5-Sterne-Hotel Melia Madeira Mare liegt in der Nähe der Innenstadt von Funchal. Besuchen Sie den Yachthafen Funchal, die Kathedrale Se oder den Botanischen Garten Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Vorschriften zu Einschränkungen im Hotel kommen kann. Doppelzimmer seitlicher Meerblick: Die eleganten Doppelzimmer (ca. 34 m²) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon und Sat.-TV (deutsche Programme), Klimaanlage, Safe (ohne Gebühr), Schreibtisch, Kaffee-/ Teezubereiter, Minibar (gegen Gebühr) und WLAN/WiFi. Die Zimmer haben einen Balkon mit seitlichem Meerblick. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.

Mietwagen:

Mietwagen Kategorie B (z. B. Opel Corsa) inklusive Verkehrsund Flughafensteuer, unbegrenzte Kilometer, Diebstahl- und Vollkaskoversicherung und MwSt.; Nicht enthalten ist Benzin. Der Mietwagen muss mit gefülltem Tank zurückgegeben werden.

Aldiana Club Ampflwang Oberösterreich

Inklusivleistungen:

  • 4 Nächte im Doppelzimmer inkl. Rundum-Verpflegung mit Vollpension Plus
  • Liebevolle Kinderbetreuung ab 2 Jahre und ein großer Indoor- Spielpark
  • Zahllose Angebote und Möglichkeiten zur Erholung in der Natur

Exklusiver ADAC Vorteil:

  • einmalig 25% Rabatt auf eine Anwendung im Welldiana Club Spa (für eine Person) oder auf das Table4You-Angebot (max. 2 Personen)

Ihr Reiseziel:

Der Hausruckwald in Oberösterreich ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Europas und die Heimat des Aldiana Club Ampflwang – umgeben von Wiesen, Hügeln und scheinbar unendlich vielen Wanderwegen. Erholung kann kaum nachhaltiger sein! Auf Wanderungen, Mountainbike-Touren und Ausritten lässt sich dieses herrliche Fleckchen Erde ganz individuell erkunden. Der Reitstall mit fast 50 Schulpferden liegt direkt auf dem Clubgelände. Im Welldiana Club Spa ist alles wunderbar darauf eingerichtet, um Körper und Seele in Einklang zu bringen. Ein Tagesausflug nach Salzburg, Linz oder Passau führt unweigerlich in mindestens eine schöne Altstadt und traditionelle Caféhäuser.

Ihr Hotel:

Die Aldiana Club Resorts bieten ideale Bedingungen für Genießer, Sportler, Wellness-Fans, Singles, Paare und Familien. Die Bergclubs überzeugen mit saisonaler Vielfalt, Gemütlichkeit und Atmosphäre pur. Beim Wandern, Skifahren, Langlauf, Rodeln oder auf dem Rücken der Pferde kann man Natur und Action hautnah erleben – ideal für einen traumhaften Urlaub in den Bergen! Ankommen und entspannen: Im Aldiana Club Ampflwang ist jeder schnell in Urlaubslaune. Das Resort liegt abseits von Stress und Trubel mitten in unberührter Natur und hat an Aktivitäten viel zu bieten. Im Reitzentrum mit Doppelreithalle, Reit- und Longierplätzen stehen Kurse für Kinder, Anfänger und Könner zur Auswahl. Auch eigene Pferde oder Hunde sind herzlich willkommen. 7 Tennisplätze, 3 davon in der Halle, Bike-Verleih und Fitness-Programme erfreuen alle Sportbegeisterten. Im Flosse Abenteuerland erleben kleine Gäste täglich neue Highlights. Unser Küchenteam sorgt mit österreichischen Schmankerln für das leibliche Wohl – an den Buffets und zwischendurch zur Jaus‘n Zeit.

Zimmer:

  • 201 Zimmer
  • Ausstattung: Dusche, WC, Haartrockner, Kosmetikspiegel, teilweise kleine Terrasse, Telefon, Fernseher, Minibar (gegen Gebühr), Safe und Heizung
  • Verschiedene Zimmerkategorien: Doppelzimmer, Doppelzimmer Superior, Familienzimmer mit Mansarde, Familienzimmer mit Verbindungstür
Teneriffa – Natur und Kulinarik rund um den Teide

Gemeinsam lernen wir die Größte und Grünste der Kanarischen Inseln kennen. Von unserem Hotelstandort in Puerto de la Cruz erkunden wir die Insel mit spannenden Tagesausflügen. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten erwarten uns typische Bodegabesuche mit Wein und Tapas und bekommen Eindrücke der kanarischen Küche.

REISEVERLAUF

1. TAG: Deutschland – Teneriffa
(Sa) Flug vom gebuchten Abflughafen nach Teneriffa. Begrüßung durch die deutschsprechende Flughafenassistenz. Sammeltransfer zu Ihrem Hotel. Ca. 90 km.

2. TAG: Dörfer im Dornröschenschlaf: Icod de los Vinos – Masca – Garachico
(So) Sie beginnen diese umfassende Tour mit der Fahrt zur Gemeinde Icod de los Vinos wo Sie den tausendjährigen Drachenbaum ganz aus der Nähe betrachten werden. Im Anschluss besuchen Sie das ortsansässige Bananenmuseum und erfahren vieles über diese süße Frucht und deren Anbau. Und selbstverständlich können Sie sich auch selbst von deren besonderen Geschmack bei einer kleinen Kostprobe überzeugen. Danach fahren Sie zum Aussichtspunkt Garachico von wo Sie den von Lava überschütteten Ort und die Nordküste überblicken können. Weiter geht es in den gebirgigen Nordwesten Teneriffas. Diese Region ist besonders gebirgig und unwegsam und daher kaum besiedelt. Umso faszinierender ist die wildzerklüftete, einst von Vulkanen geprägte Landschaft. Eine Panoramastraße bietet Ihnen grandiose Ausblicke über Terrassenfelder, tiefe Schluchten und das Meer, bei guter Sicht sogar bis hin zu den Nachbarinseln La Gomera und La Palma. In dem winzigen Dörfchen Masca, das bis in die siebziger Jahre nur zu Fuß oder mit dem Maultier erreichbar war, legen Sie eine Pause ein. Danach fahren Sie nach Garachico, was einst einer der wichtigsten Häfen der Insel war, jedoch verschüttete im Jahre 1706 ein Lavastrom den Hafen und Garachico versank in einem Dornröschenschlaf.
Für das Ortsbild war das ein Glücksfall, denn es wurde so regelrecht konserviert. Ein Bummel durch die von einer Festung und einem Kloster überragten engen Gassen, vorbei an kunstvoll geschnitzten Holzbalkonen, lohnt sich. Anschließend kehren Sie nach Puerto de la Cruz zurück. Ca. 102 km.

3. TAG: Kultur & Natur: La Laguna, Taganana & Mercedeswald mit Tapas, Weinprobe & Mojo-Workshop
(Mo) Der heutige Ausflug führt Sie in den grünen Norden der Insel. Zunächst besuchen Sie die alte Universitätsstadt La Laguna. Hier besuchen Sie zuerst die Markthalle wo Sie in das bunte Treiben der lokalen Bauern und Einzelhändler eintauchen. Bei dem anschließenden Rundgang durch die Altstadt, welche von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, finden Sie zahlreiche historische Gebäude und Baudenkmäler. Danach geht es zu einer kurzen Orientierungsfahrt durch die Hauptstadt Santa Cruz. Sie passieren die großen Hafenanlagen und den Fischerort San Andres mit seinem weißen Palmenstrand Las Teresitas. Durch das zerklüftete Anagagebirge fahren Sie weiter zum Fischerort Taganana, wo Sie Freizeit für eine Erfrischung oder einen kleinen Spaziergang haben. Danach geht es in zahlreichen Serpentinen durch den dichten Mercedeswald. An diversen Aussichtspunkten haben Sie eine herrliche Sicht über das Anagagebirge, die Universitätsstadt La Laguna und das Teide Massiv. Weiter fahren Sie zu einem traditionellen Weingut, wo Sie unter fachkundlicher Leitung Wissenswertes über Wein und seine Herstellung erfahren werden. Es wird Ihnen auch gezeigt, wie die traditionellen kanarischen Mojo-Saucen hergestellt werden und selbstverständlich gibt es dort Wein und ein paar typische Tapas zum Verzehr. Im Anschluss Rückkehr nach Puerto de la Cruz. Ca. 127 km.

4. TAG: Zur freien Verfügung
(Di) Der Tag steht zur Entspannung am Pool oder für Erkundungen in Puerto de la Cruz zur freien Verfügung.

5. TAG: Zusatzausflug: Küstenwanderung Naturschutzgebiet „Rambla de Castro“
(Mi) In Los Realejos im Norden von Teneriffa liegt die Rambla de Castro, eine geschützte Naturlandschaft, die natürliche Vielfalt mit den Spuren landwirtschaftlicher Arbeit verbindet. Ihre Route beginnt auf Meeresniveau am Strand Playa de Los Roques und zieht sich hinauf bis zum ersten Highlight, La Gordejuela. Laufen Sie die 211 Treppenstufen hinunter, so gelangen Sie an einen Märchenort: Die Ruinen der Pumpstation von La Gordejuela, wo das Unternehmen Hamilton im Jahre 1903 die erste Dampfmaschine der Insel errichtete, mit welcher das für die Bananenplantagen notwendige Wasser nach oben transportiert wurde. Sie überqueren den Barranco de Godínez über eine Holzbrücke und erreichen ein kleines Fort aus dem 18. Jahrhundert, dessen Aufgabe es war die Küste von Los Realejos zu bewachen und in dem Sie sich ausmalen können, wie sich die damaligen Piratenangriffe zugetragen haben müssen. Weiter geht es vorbei an der Hacienda de Castro, einem Landgut welches vom gleichnamigen portugiesischen Kaufmann im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Ihre Route endet am Mirador de San Pedro, von wo Sie eine großartige Panorama-Aussicht auf die Nordküste Teneriffas und auf die bereits durchlaufene Strecke genießen. Ca. 25 Km Busfahrt Streckenlänge: 4 km, Wanderzeit: ca. 2 – 2,5 Std., Schwierigkeitsgrad: leicht.

HINWEIS: Passende Kleidung und feste Wanderschuhe sind notwendig. Essen und ausreichend zu Trinken mitnehmen, des
weiteren für Sonnenschutz, Kopfbedeckung, leichte Wind-/Regenjacke und in den Wintermonaten warme Kleidung.

6. TAG: Zur freien Verfügung
(Do) Der Tag steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung.

7. TAG: Romantisches La Orotava & majestätischer Teide mit Bodegabesuch
(Fr) Einer der interessantesten Ausflüge Teneriffas steht auf dem Programm. Zunächst fahren Sie ins Hinterland der grünen Nordküste. Inmitten ausgedehnter Bananenplantagen liegt La Orotava. Die historische Altstadt mit ihren Kirchenkuppeln und Adelshäusern mit geschnitzten Holzbalkonen steht unter Denkmalschutz. Sie besuchen das Heimatmuseum „Casa de los Balcones“, den romantischen botanischen Garten und eine Gofio-Mühle, wo Sie so einiges über dessen Herstellung und Verwendung erfahren werden. Gofio ist ein Getreidegericht und das älteste überlieferte Nahrungsmittel der Kanarischen Inseln. Die Weiterfahrt in Richtung Cañadas del Teide bietet Ihnen herrliche Ausblicke auf das Tal und führt Sie bis auf rund 2100 m Höhe in den Nationalpark, den Krater des Vulkans Teide. In den Lorbeerwäldern am Außenrand des Kraters herrscht oft Nebel, während im wüstenähnlichen Innern fast immer die Sonne auf bizarre, vom Wind zu eigenartigen Formen geschliffenen Lavafelsen scheint – ein ungewöhnliches Naturerlebnis! Die Rückfahrt erfolgt über La Esperanza, dem größten Wasserreservat der Insel. Bevor es zurück ins Hotel geht kehren Sie in eine der typischen Bodegas der Insel ein, wo Ihnen ein paar kanarische Tapas und Wein gereicht werden, und wo Ihnen gezeigt wird wie man Gofio schmackhaft zubereitet. Ca. 138 km.

8. TAG: Teneriffa – Deutschland
(Sa) Sammeltransfer zum Flughafen und Rückflug zum gebuchten Flughafen. Ca. 90 km.

IHR HOTEL AUF TENERIFFA

Puerto de la Cruz: Hotel Taoro Garden
(Landeskategorie: 4 Sterne), 7 Nächte

Das Hotel befindet sich in Puerto de la Cruz im Norden von Teneriffa, direkt am Taoro Park. Dieser wunderschöne Park bietet Panoramaausblicke auf Puerto de la Cruz und den berühmten Pico del Teide. Das gemütliche Hotel, das 2017 komplett renoviert wurde, ist ca. 800 m vom Stadtzentrum von Puerto de la Cruz und seiner atemberaubenden Küste entfernt.

Ausstattung:
182 geräumige Zimmer mit Badoder Dusche/WC, Balkon oder Terrasse und kostenfreies WLAN. Das Hotel ist von einem subtropischen Garten umgeben und bietet einen fantastischen Ausblick auf den Teide. Der beheizte Außenswimmingpool und die Terrasse sind der ideale Platz, das wunderbare Klima von Teneriffa in einer ruhigen Atmosphäre zu genießen. (Hoteländerung vorbehalten. Verschiedene Zimmer-/Hoteleinrichtungen teilweise gegen Gebühr.)

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Flug in der Economy Class vom gebuchten Flughafen nach Teneriffa/Süd und zurück inkl. Gebühren (Stand: 6/2021)
  • Rail und Fly (2. Klasse)
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • 7 Nächte im genannten oder gleichwertigen Hotel der gehobenen Mittelklasse (Zimmer mit Teide Blick)
Reisetipps

Unsere ADAC Reiseexperten wissen wo es am schönsten ist und was Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Unsere gesammelten Insider-Tipps geben Ihnen schon mal einen kleinen Vorgeschmack.

Wir sind aber auch jeder Zeit persönlich für Sie da.

Rufen Sie uns an

Wir freuen uns auf Sie!

Antillen
Flusskreuzfahrt Donau
Indien
Island
Kambodscha
Kanada
Kreuzfahrt MS Hamburg
Las Vegas
Mexiko
Vereinigte Arabische Emirate

Social Media

Der ADAC Mittelrhein in Social Media

Direkt, schnell und unterhaltsam informiert: alle Informationen & Neuigkeiten rund um den ADAC Mittelrhein e.V. finden Sie auch auf unseren Social-Media-Kanälen.
Schauen Sie vorbei und werden Sie Teil unserer Community!

Facebook
Instagram
YouTube
LinkedIn
Xing
Twitter

ADAC Reisegutschein über 30 €

Sichern Sie sich jetzt einen Reisegutschein im Wert von 30 €, gültig für Reisen ab einem Preis von 800 € (gilt in Ihren ADAC Reisebüros in Rheinland-Pfalz). Nicht online einlösbar. Gilt nicht für Nur-Flug-Buchungen und Fährbuchungen. Nur ein Gutschein pro Buchung einlösbar. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Gutscheinen. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.
Einlösbar bis 31.12.2021.

ADAC Tourset

Sie machen Urlaub mit dem Auto? Dann ist das ADAC Tourset genau das Richtige für Sie. Seit über 40 Jahren begleitet es ADAC Mitglieder. Sein Markenzeichen sind die vielen Info-Bausteine wie z.B. aktuelle Reise-Infos, Reisekarten und Sehenswürdigkeiten, die sich flexibel für Ihr Reiseziel kombinieren lassen.
In der ADAC Geschäftsstelle vor Ort, telefonisch oder online erhältlich!

Mein Reisetraum

Unsere Reiseexperten nehmen Sie mit und verraten Ihnen wohin deren nächste Reise geht. Sie planen Ihren Urlaub und möchten beraten werden? Melden Sie sich gerne bei uns, wir sind Ihr Reisetraumerfüller!

Claus Enders, Reisebüro Koblenz

Claus Enders, Reisebüro Koblenz

Immer noch ein Traum von mir ist es, einmal mit der MS DEUTSCHLAND unterwegs zu sein,
bevor dieses wunderbare, einzigartige Kreuzfahrt-Schiff vom deutschen Markt verschwindet.
Ein idealer Zeitpunkt dafür wäre der frühe Sommer, insbesondere würde mich die Kreuzfahrt „auf den Spuren der Postschiffe“ interessieren. Bei dieser 13-tägigen Reise geht es auf die Lofoten, zum Nordkap und in den Geiranger-Fjord. Allesamt klassische Highlights, die ich noch nicht bereist habe.

Ein weiteres Wunschreiseziel ist für mich Island. Besonders toll, wäre es auf dem Rücken eines Island-Pferdes die ursprüngliche Landschaft zu erkunden. Wellness – in einer der unzähligen heißen Quellen – ebenso ein Muss.

Generell bin ich auch immer für Städte-Trips in die neuen Bundesländer zu haben, die ich gerne mit einem Urlaub an der Ostsee verbinde. Ein Abstecher nach Polen, wäre dabei auch eine interessante Variante um Einblicke in die polnische Gastfreundschaft zu erlangen. Die Wanderdüne „Lontzkedüne“ bei Leba ist auch immer einen Zwischenstopp wert. Diese kann sich bis auf 42 Meter in die Höhe strecken, ist 1300 Meter lang und 500 Meter breit. Ein echtes Naturwunder, welches häufig als Filmkulisse genutzt wird.

Carmen Bendix, Touristik Koblenz

Carmen Bendix, Touristik Koblenz

Nach der langen Zeit ohne Urlaub wäre ein Tapetenwechsel so schön und ich habe „Meerweh“! Wenn ich könnte, wie ich wolle, dann wäre mein Ziel Valencia! Die drittgrößte Stadt Spaniens ist quirlig, aber keinesfalls hektisch. Valencia ist alt, modern, kunstvoll elegant, futuristisch, authentisch und liegt am Meer! Hier verbinden sich Stadtflair, Natur und Sandstrände. In Valencia kann man stundenlang durch die engen und verwinkelten Gassen der Altstadt schlendern und sich treiben lassen. Jede Gasse hat ihren Reiz und immer wieder locken kleine Läden zum Staunen und Shoppen. Überall in den Gassen oder auf den romantischen Plätzen findet man Tapasbars und Bodegas und genießt dort eine köstliche mediterrane Küche und hervorragende Weine.

Im beliebten Ausgehviertel – der Barrio del Carmen – sitzt man entspannt bis spätabends und lässt es sich bei einem prickelnd erfrischendem „Agua de Valencia“ gut gehen.

Die meisten Sehenswürdigkeiten sind fußläufig gut erreichbar, denn das Stadtzentrum ist nicht sonderlich groß, oder man nutzt das gut ausgebaute Busnetz, um weitere Strecken zurückzulegen. Um einen ersten Überblick zu erhalten bietet sich nach der Ankunft eine „Hop-On-Hop-Off-Stadtrundfahrt“ an.

Im Stadtkern ist der Besuch der Kathedrale von Valencia und die berühmte Säulenhalle der alten Seidenbörse sehenswert. Zwischen Bahnhof und Rathaus reiht sich ein Prachtbau an den nächsten und die reichlich verzierten Fassaden zeugen von dem einstigen Reichtum der Stadt. Ein Fest der Kulinarik bietet der Mercado Central, ein quirliger Marktplatz in einem wunderschönen Jugendstilbau. Hier gibt es eine riesige Auswahl an regionalen Köstlichkeiten zu kaufen, oder man nutzt den Besuch für eine kleine deftige oder süße Zwischenmahlzeit direkt vor Ort.

Zeit zum Durchatmen findet man im Jardines del Turia, das trockengelegte Flussbett des Turia. Dieses wurde in den 1980er-Jahren zu einem kilometerlangen Park umgestaltet und ist die grüne Lunge der Stadt. Von hier aus gelangt man in eine fast andere Welt – Ciadad de las Artes y las Ciencias – die Stadt der Künste und Wissenschaft. Die eindrucksvollen Bauwerke, die zum Wahrzeichen von Valencia geworden sind, beherbergen ein Opernhaus, ein Wissenschaftsmuseum und den größten Unterwasserzoo Europas. Allein die Architektur ist absolut sehenswert und lässt durch das Zusammenspiel der futuristischen Fassaden und den Wasserspielen unzählig viele faszinierende Fotomotive entstehen.

Und dann war da ja noch das „Meerweh“! Vom Stadtzentraum aus sind es ca. 6 km bis zum Strand. Palmengesäumte Promenaden, Restaurants mit regionaler Küche – Meerblick inklusive, und feinster Sand auf einer Breite von bis zu 100 Meter stillen die Sehnsucht nach Meer. Bei über 300 Sonnentagen im Jahr übrigens auch in der Vor- und Nachsaison.

Alexandra Geritan, Reisebüro Bad Kreuznach

Alexandra Geritan, Reisebüro Bad Kreuznach

Ich träume von der abwechslungsreichen Costa de la Luz – und davon den warmen, weichen Sand zwischen den Zehen zu spüren. Leckere Tapas in einer kleinen Bar in Tarifa unter schattigen Bäumen zu genießen, traumhafte Sonnenuntergänge bei einer erfrischenden Meeresbrise zu erleben und auch vom sanften Schaukeln der Wellen bei einer Kreuzfahrt, dem Wind der einem um die Nase weht und dem ersten Kaffee morgens auf dem Balkon, sowie der unendlichen Weite!

Rabea Kersten, Reisebüro Bad Kreuznach

Rabea Kersten, Reisebüro Bad Kreuznach

Ich würde als nächstes gerne den abwechslungsreichen Sonnenstaat Florida erkunden. Adrenalin beim Achterbahnfahren in den verschiedenen Freizeitparks, Rutschvergnügen in den Wasserparks, die schönen Strände der Golfküste erleben, den Sonnenuntergang in Key West genießen, Alligatoren in den Everglades sehen, Weltraumfeeling in Cape Canaveral erleben und mit ein wenig Glück wieder einen Live-Start eines Raketenabschusses bestaunen. Mit dem Auto würde es dann auch an den Strand gehen – das geht zum Beispiel in Daytona. Shopping in einer der vielen Malls würde natürlich auch auf dem Plan stehen – da bleiben keine Wünsche offen. Auch Miami dürfte mit seinen vielen Facetten natürlich nicht fehlen.

Disneyland® Paris

Disneyland® Paris

Fahren Sie an den Ort, wo Träume wahr werden. Buchen Sie jetzt ein Disney® Hotel mit Tickets und sichern Sie sich eine 100€ Guthabenkarte*.

Von diesem Moment haben wir alle geträumt – dem Moment, an dem wir in märchenhafte Länder reisen und magische Momente erleben können. Fahren Sie an den Ort, wo Träume wahr werden. Auf nach Disneyland® Paris!

Im Disneyland® Park und Walt Disney Studios® Park erwarten Sie einmalige Attraktionen und Sie können sich auf unvergessliche Momente mit Micky und seinen Freunden freuen, Märchen mit Disney Prinzessinnen erleben, in spannende Pixar Geschichten eintauchen, die MARVEL Superkräfte fühlen und in eine weit, weit entfernte Star WarsTM Galaxis durchstarten.

Jetzt ist es Zeit, Ihre Träume wahr werden zu lassen. Denn genau jetzt sind Träume wichtiger denn je.

Buchen Sie jetzt ein Disney® Hotel mit Tickets und sichern Sie sich eine 100€ Guthabenkarte.*

Wir sind da.

Mit uns bleiben Sie auch auf dem Wasser mobil.

Kontaktieren Sie uns

Zu welcher Zeit wünschen Sie einen Rückruf? *

Informationen zum Datenschutz

* Pflichtfelder

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen